Eisenbratpfanne

Eisenbratpfanne

eisenpfanne-bildComeback der Eisenbratpfanne

Seit die Eisenpfanne vor einigen Jahren wiederentdeckt wurde, steigt ihre Beliebtheit sowohl bei professionellen als auch Hobbyköchen rapide an. Das liegt unter anderen an der Vielseitigkeit der Pfanne. Gesundes und krosses Braten schließen sich bei diesem Kochutensil nicht aus. Gerade Steaks sind ein Paradebeispiel für perfektes Braten in der Eisenbratpfanne: außen kross und innen zart! Dies wird erreicht durch die hervorragende Wärmeleitfähigkeit. Das bedeutet, dass sie sehr schnell heiß wird und die Wärme auch lange halten kann. So gelingt Kurzgebratenes aber auch langsames Garen besonders gut. Weil auf diese Weise die Poren ganz schnell verschlossen werden und das Aroma nicht verloren geht. Sowohl das angebratene Fleisch als auch das Gemüse bleiben saftvoll.

 

Vor Gebrauch muss die Eisenbratpfanne eingebrannt werden

 

Bevor es richtig losgehen kann, muss die Pfanne eingebrannt werden. Dabei wird der Korrosionsschutz entfernt. Dazu verwenden Sie Waschpulver und heißes Wasser und weichen Sie die Eisenbratpfanne ein. Anschließend wird die Pfanne ausgebürstet und ausgespült. Nach dem Abtrocknen wird sie dann mit etwas Öl eingerieben. Doch bevor richtig darin gekocht werden kann, muss die Eisenbratpfanne noch eingebraten werden. Das kann man mit folgenden drei Zutaten durchführen: Speiseöl, 1 Teel. Salz und rohe Kartoffelscheiben. Auf diese Weise entsteht eine stärkehaltige Beschichtung. Das Ganze wird gut durchgebraten, bis der Boden dunkel ist und die Kartoffeln dunkelbraun geworden sind. Danach werden wird die Pfanne geleert und abgetrocknet. Im Anschluss wird sie noch gut eingefettet.

 

Die Pflege einer Eisenbratpfanne

 

Der Geschirrspüler ist tabu für diese Art von Pfannen. Weil Korrosion entstehen kann und die natürliche Antihaftbeschichtung verloren geht. Nach dem Gebrauch wird die Pfanne mit einem Metallschaber unter klarem Wasser gereinigt und zum Schluss gut trocken gerieben. Bevor sie wieder im Schrank verschwindet, sollte sie noch mit etwas Öl auf einem Küchenpapier eingerieben werden. Die Eisenbratpfanne eignet sich für jede Art von Herd. Damit sich die Pfanne beim Braten nicht verzieht, sollte das passende Kochfeld für die jeweilige Pfannengröße verwendet werden. Einzige Ausnahme ist der Gasherd. Der Durchmesser ist hier nicht ausschlaggebend.

 

2-pfannenDie Eisenbratpfanne aus Großmutters Zeiten ist wieder da!

 

Zurück zum Wesentlichen heißt es in vielen modernen Küchen. Aus diesem Grund ist auch Großmutters Eisenbratpfanne längst wiederbelebt worden und selbst bei vielen Profiköchen sehr angesagt. In früheren Zeiten, als es noch nicht so viel Kochgeschirr gab, war man auf das Wesentliche konzentriert. Und dazu gehörte eine Eisenpfanne, mit den hohen Anforderungen genügen musste.

 

Die Eisenbratpfanne eignet sich grundsätzlich für jeden

 

Die Pfanne mit vielen Vorzügen wird bei uns immer beliebter. Zumal sie von Klein bis Groß verwendet werden kann. Gerade Menschen, die gerne Steak, Bratkartoffeln oder scharf Angebratenes mögen, profitieren von den Fähigkeiten der Eisenbratpfanne. Sie ist zwar etwas schwerer als herkömmliche Pfannen, dennoch bietet sie ein unschlagbares Geschmackserlebnis mit vollem Aroma. Und ganz nebenbei kommt auch der gesundheitliche Aspekt bei dieser Pfannenart nicht zu kurz. Es wird ihr nachgesagt, dass sie bei jedem Bratenvorgang etwas Eisen abgibt und zudem lässt sich in ihr relativ fettarm kochen. Für Menschen, die von Haus aus einen niedrigen Eisenwert haben, ist die Eisenpfanne das richtige Kochutensil.

 

Die Eisenbratpfanne mit vielen Vorzügen

 

Für die Gastronomie hat die Eisenbratpfanne seit jeher eine große Bedeutung, da sie mit ihren positiven Eigenschaften einfach unentbehrlich für die Köche geworden ist. Sie ist pflegeleicht und auf allen Herdarten einsetzbar. Geeignet ist sie für den Elektro-, Induktions-, Ceran- oder Gasherd.

Check Also

Eisenpfanne mit hohem Rand

  Eisenpfanne mit hohem Rand Pfannen sind Gang und Gäbe und sind in allen Küchen ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.