Eisenpfanne reinigen

Eisenpfanne reinigen

eisenpfanne-reinigenDas Einbrennen ist ein wichtiger Vorgang, damit die Eisenpfanne dann auch das gewünschte Ergebnis erzielt. Damit die erstandene Patina jahrzehntelang erhalten bleibt und man optimale Kochergebnisse erzielen kann, muss man die Eisenpfanne auch optimal reinigen. Denn die falsche Reinigung zerstört die gesamte Patina.

Wichtig bei der Reinigung ist, dass keine Spülmittel verwendet werden. Eine Reinigung in der Spülmaschine sollte man ebenfalls nicht machen. Sind nach dem Kochen nur leichte Verunreinigungen vorhanden, reicht die Reinigung mit einem Küchentuch. Damit reibt man die Pfanne sauber. Befinden sich leichte Verkrustungen in der Pfanne, kann es helfen, die Pfanne zuerst mit heißem Wasser einzuweichen.

 

Danach kann man die Pfanne ganz einfach mit einer Bürste reinigen. Oft reicht auch schon die Reinigung unter fließendem, warmem Wasser mit einer Bürste. Schwämme sollten zur Reinigung nicht verwendet werden. Denn Schwämme sind meist zu weich, sodass man nicht die gesamte Verschmutzung beseitigen kann und gleichzeitig sammeln sich in Schwämmen auch viele Keime an. In Spülbürsten hingegen nicht.

Bei starken Verschmutzungen muss man eine andere Herangehensweise wählen. Für die Reinigung ist es wichtig, dass die Pfanne abgekühlt ist. In die abgekühlte Pfanne wird Salz und Öl hineingegeben. Dieses Gemisch wird dann auf dem Herd erhitzt. Nach dem Abkühlen kann man mit dem Gemisch dann die Pfanne ausreiben. Dabei übernimmt das Salz dieselbe Eigenschaft wie ein Scheuermittel, nur auf rein biologischer Basis.

Durch diese Reinigungsmethoden wird die Patina der Eisenpfanne nicht beschädigt. Hilfreich ist es außerdem, wenn man die Eisenpfanne nach der Reinigung mit Öl ausreibt. Das Öl schützt die Pfanne vor Rost. Generell kann man jede Art von Öl dafür verwenden. Olivenöl ist besonders dafür geeignet, da es einen guten Geschmack beim Anbraten gibt. Man sollte aber nur hochwertiges Olivenöl verwenden, da sonst ein ranziger Geschmack auftreten kann.

Bei herkömmlichem Küchengeschirr ist es oft üblich, bei starken Verkrustungen die Pfannen und Töpfe über Nacht einzuweichen. Dies sollte man bei Eisenpfannen auf keinen Fall machen. Denn das Einweichen über Nacht kann dazu führen, dass die Eisenpfanne zu rosten beginnt. Man sollte die Pfanne also zeitnah nach Benutzung reinigen.

Bei der Benutzung der Pfanne sollte man auch große Temperaturstürze vermeiden. Man sollte also nicht die erhitzte Pfanne nach dem Kochen mit kaltem Wasser übergießen. Das kann auf Dauer die Qualität des Eisenmaterials beeinflussen.

Hält man sich an die beschriebenen Reinigungsvorgänge, so hat man lange Freude mit der Eisenpfanne und die Eisenpfanne beginnt auch nicht zu rosten. Denn wenn eine Eisenpfanne rostet, sollte sie nicht weiterverwendet werden. Mit einer sorgfältigen Reinigung kann man die Eisenpfanne nicht nur einige Jahre benutzen, sondern ein ganzes Leben lang.

Check Also

Eisenbratpfanne

Eisenbratpfanne Comeback der Eisenbratpfanne Seit die Eisenpfanne vor einigen Jahren wiederentdeckt wurde, steigt ihre Beliebtheit ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.