Unterschiede beim Kauf

Unterschiede beim Kauf

eisenpfanne-1Es gibt keinen Sternekoch, der nicht mittlerweile auch mit Eisenpfannen kocht. Damit man mit der eigenen Eisenpfanne gute Kochergebnisse erzielt, sollte man sich vor dem Kauf erst einmal grundsätzlich über Eisenpfannen informieren. Es gibt zwei verschiedene Unterkategorien bei den Eisenpfannen, die geschmiedeten Eisenpfannen und die Gusseisenpfannen.

 

Bei geschmiedeten Eisenpfannen kann es passieren, dass der Pfannenboden mit der Zeit etwas uneben wird. Das ist völlig normal. Dieser Effekt ist allerdings bei einem Cerankochfeld etwas problematisch, da dadurch der Pfannenboden nicht mehr gleichmäßig erhitzt wird. Deshalb eignet sich die geschmiedete Eisenpfanne am besten für einen Gasherd. Dieser Verformungseffekt tritt bei Gusseisenpfannen nicht auf. Deshalb ist die Gusseisenpfanne für alle Herdarten geeignet.
Gusspfannen benötigen etwas länger, bis sie die gewünschte Hitze erreicht ist. Dafür bleibt die Gusspfanne aber auch länger warm, als die Eisenpfanne.

 

Bei der geschmiedeten Eisenpfanne wird noch zwischen kaltgeschmiedeter und warmgeschmiedeter Eisenpfanne unterschieden. Profis greifen meist auf warmgeschmiedete Eisenpfannen zurück. Diese sind handgefertigt, noch etwas robuster, aber auch einiges teurer als kaltgeschmiedete Eisenpfannen. Für Anfänger oder Hobbyköche sind kaltgeschmiedete Eisenpfannen ausreichend.

 

Ein wichtiger Punkt beim Kauf einer Eisenpfanne ist der Preis. Eine gute Eisenpfanne ist nicht billig. Werden Eisenpfannen billig angeboten, sollte man immer etwas kritisch sein. Denn eine gute Qualität hat ihren Preis. Gerade eine gute Eisenpfanne hat man häufig ein Leben lang. Deshalb sollte man nicht an der Qualität sparen. Eine Eisenpfanne von billiger Qualität kann schnell kaputtgehen und man ärgert sich am Ende nur.

 

Nicht zu vernachlässigen sind auch die Garantieansprüche beim Kauf einer Eisenpfanne. Da Eisenpfannen so robust gebaut sind, geben manche Hersteller eine unbegrenzte Garantie auf die Eisenpfanne. Wichtig ist aber dabei, was bei der Garantie alles eingeschlossen ist. Manche Garantieansprüche decken nur das Brechen der Pfanne ab. Es lohnt sich also beim Kauf nicht nur einen Blick auf den Preis, sondern auch auf die Garantieversprechungen der Hersteller.

 

Weitere Einsatzmöglichkeiten von Eisenpfannen

 

Wenn man alte, verrostete oder ausgediente Eisenpfannen hat, sollte man diese nicht sofort wegschmeißen. Denn sie lassen sich noch sehr vielseitig im Dekobereich verwenden. Denn Eisenpfannen passen sowohl zu einem retro-schicken Einrichtungsstil, als auch zum typischen Landhaus- oder antiken Einrichtungsstil. Sie können als eine Art Kerzenhalter verwendet werden. Schön lassen sich Eisenpfannen auch mit anderen Naturmaterialien kombinieren. Möchte man die Eisenpfannen noch individualisieren, so kann man auch Worte auf die Eisenpfanne schreiben. Dafür eignet sich Kreide am besten.

Selbst im Garten lassen sich Eisenpfannen gut einsetzen. So eigenen sich Eisenpfannen zum Beispiel gut dafür, um darin Dachwurzen oder ähnliches anzupflanzen. Dabei haben alte verrostete Eisenpfannen natürlich ihren ganz eigenen Charme. Egal ob im Garten oder im Haus, Dekopfannen sind auf jeden Fall ein toller Blickfang und eine gute Möglichkeit, um alte Eisenpfannen sinnvoll weiterhin zu nutzen.

Sogar als Geschenk eigenen sich Eisenpfannen perfekt. Verschenkt man neue Eisenpfannen, kann man dem Beschenken eine besonders große Freude machen, wenn man die Eisenpfanne bereits eingebrannt hat. Ein Kenner wird die Zeitersparnis, die er durch die bereits eingebrannte Eisenpfanne erhält, sehr zu schätzen wissen.

Check Also

Eisenbratpfanne

Eisenbratpfanne Comeback der Eisenbratpfanne Seit die Eisenpfanne vor einigen Jahren wiederentdeckt wurde, steigt ihre Beliebtheit ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.